;

Begabtenförderung

Begabtenförderung BF

Seit dem Schuljahr 2018-19 bietet die Primarschule Flurlingen Begabtenförderung (BF) für Kinder mit besonderer Begabung an. Dieses Angebot gilt für Kinder ab der dritten Klasse. Ausnahmsweise können Kinder der zweiten Klasse aufgenommen werden, wenn ihre Lese- und Textverständnisfähigkeiten auch für komplexere Texte ausreichen.

Lehrperson

Namir Yara Albiker-Schlatter

Angebot der Begabungs- und Begabtenförderung

Begabtenförderung umfasst Angebote für Kinder mit ausgeprägter Begabung, deren Förderbedarf die Möglichkeiten des differenzierenden Unterrichts übersteigt.

Leistungsstarke und belastbare Schülerinnen und Schüler sollen die Chance auf eine zusätzliche und anspruchsvolle geistige Herausforderung haben.

Kinder ab der 3. Klasse können, mit Zustimmung der Klassenlehrperson und der Eltern, während der Unterrichtszeit einmal pro Woche die BF besuchen.

Inhaltliche Schwerpunkte des BF-Unterrichts sind mathematisches Denken, Sprachförderung, Geographie, Geschichte und Biologie (Chemie, Physik). Dazu werden aktuelle und für die Kinder alltagsbezogene Themen aufgegriffen.

In diesen Bereichen werden unter anderem verschiedene Lern- und Arbeitstechniken, reflektiertes- und eigeninitiatives Arbeiten sowie die Projektplanung gefördert.

In der schulischen Förderung von besonders begabten Kindern steht die ganzheitliche Entwicklung der Persönlichkeit im Vordergrund:

  • Förderung der besonderen Fähigkeiten
  • Entwickung der Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz
  • Eigenständige Bearbeitung von selbst oder gemeinsam ausgewählten Themen oder Projekten (in Absprache mit der Klassenlehrperson)
  • Lern- und Arbeitstechniken
  • Arbeitsplanung (Ziele setzen und Zeit einteilen)
  • Reflexion über Vorgehen und Resultate der eigenen Arbeit
  • Fördern der Eigeninitiative, Erhalt der Lernmotivation, Unterstützung der Leistungsbereitschaft

Es wird nicht am Schulstoff gearbeitet. Ansonsten sind aber das Kind und die Begabtenförderlehrperson frei, die Themen in Absprache mit der Klassenlehrperson festzulegen. Es können mehrere Kinder am gleichen Thema arbeiten. Im Unterricht wird die Standardsprache gepflegt. Die Begabtenförderung ist keine Vorbereitung auf das Gymnasium.

Umfang der Begabtenförderung

Das Kind erhält in der Regel pro Woche zwei Lektionen Begabtenförderung.

Gruppengrösse

Eine altersdurchmischte Gruppe mit bis zu 5 Kindern wird von einer Lehrperson unterrichtet. Sollte die Gruppe etwas grösser sein, begleiten gleichzeitig zwei Lehrpersonen die Kinder. Die Schulleitung Flurlingen führt eine Warteliste, falls während des Schuljahres neue Kinder für die BF angemeldet werden.

Für die Zuweisung zur Begabtenförderung führt die Klassenlehrperson ein „Schulisches Standortgespräch“ durch. Mit der Zustimmung der Schulleitung wird der Vorschlag des „Schulischen Standortgespräches“ zum Zulassungsentscheid. 

Die BF-Lehrperson erstellt jährlich ein Portfolio zuhanden der Eltern, der Klassenlehrpersonen und der Schulleitung.

Die Klassenlehrperson nimmt danach Rücksprache mit der BF-Lehrperson und stellt den Antrag auf Fortsetzung oder Beenden der Begabtenförderung an die Schulleitung.